RT @tusdielingen: In Bruchmühlen hingen die Trauben zu hoch. Mit der 1:3-Niederlage beim Tabellenführer müssen leben. Nun kommt der Tabelle…

Gelb auf Blau: Örky´s Block

Ein Blick zurück um nach vorne zu schauen.

Nostradamus Glaskugel is speaking

I´m back! Nachdem die Vereinsführung meinen absurden Gehaltsforderungen unter dem Druck der aufgebrachten Leserschaft nachgeben musste, bin ich mit dickem Vertrag in der Tasche zurück. Ich bedanke mich bei euch für meinen neuen Firmenwagen.

In der folgenden Kolumne werfe ich nochmal einen Blick auf die vergangene Hinrunde und die Aussichten für die Rückserie 2015.

1.Mannschaft: Platz 3, 30 Punkte und bereits 7 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer aus Holzhausen. Hört sich mehr an als es (im Optimalfall) ist, da man noch zwei Nachholspiele hat. Mit 4 Gegentoren stellt der TuS die mit Abstand beste Defensive der Liga. Dazu sind die Gelb-Blauen ungeschlagen in der Saison. Und das sowohl in der Liga als auch im Pokal. Highlight (man kann es nicht oft genug betonen) der Saison natürlich der Kreispokalsieg und die dazugehörigen Feierlichkeiten bei der Brauerei Barre, bei der David Schmidt sein Freundschaftsbuch verloren hat. „Ich wollte nur ein paar Einträge sammeln und einer von den Gehlenbeckern hat es als Untersetzer für sein Weizenglas missbraucht. Danach hab ich es nicht wieder gesehen.“ So Schmidt.

Das Fett bleibt in der Fritteuse! Die Zu- und Abgänge:

Leider ist es auch Zeit Abschied zu nehmen. Laufwunder, Pferdelunge, Onkel Messi, Der Blitz vom Bosporus. Dies sind nur einige Namen für Taskin „Tasche“ Türker. Der Mittelfeldspieler schließt sich dem BSV Rehden II als spielender Co-Trainer an. Möglich macht den Transfer Türkers persönlicher Sponsor „Inges Grillstübchen, von der Fritteuse in die Haare“, der 84% der Transfersumme übernimmt.                                                                                                                                                

Als weiterer Abgang ist Mentos Posterboy Stephan Heidemann zu vermelden. Er wird den Verein Richtung Rahden verlassen. Durch einige Verletzungen und weh-wehchen konnte der Torjäger sich in seiner Dielinger Zeit nicht immer durchsetzen. Die Legende von Heidemeyer wird noch lange Bestand haben.

Copland! Oder auch fear the Beard: Die Zu-und Abgänge

Erfreulicherweise gibt es auch einen Neuzugang zu bejubeln. Dolay Selami Oglou kehrt zurück nach Dielingen. Nach einjähriger Abstinenz wird Selami Oglou die Dielinger Offensive verstärken und nebenbei als Sportplatzkomissar fungieren. Seinen ersten großen Fall vom Kothaufen auf dem Sportplatz hat er bereits gelöst. Durch modernste Polizeiarbeit und genauer Analyse entpuppte sich die Wurst als ein Eichenzapfen.

Der Spruch der Hinrunde: „Ich wollte mal was neues ausprobieren“ Marc Böhm über die Auswahl seiner Unterwäsche(1. Spieltag, VfB Fabbenstedt)

Saisonprognose: Für die Elf um Spielertrainer Westerwalbesloh darf nur der Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg zählen. Westerwalbesloh, der den TuS nach Ablauf der Saison verlassen wird, will sich mit der Meisterschaft verabschieden. Platz 1 ist in greifbarer Nähe und durch die Qualität im Kader absolut möglich.                                                                                              

Nostradamus Glaskugel says: Platz 1.

2. Mannschaft: Platz 8, 23 Punkte nach 14 Spielen, beste Reservemannschaft der Kreisliga B. Uetrechts Mannschaft steht voll im Soll. Die Saison bisher mit einigen Auf und Abs. Neben Überraschungserfolgen gegen Börninghausen und Oldendorf, gab es Klatschen gegen Schnathorst (7:1), Rahden (7:0) und Nettelstedt (5:0). Wie schon vor der Saison prognostiziert wurden viele verschiedene Spieler aus der 1. Und 3. Mannschaft eingesetzt. Aufgrund des kleinen Stammkaders war es der Mannschaft kaum möglich sich einzuspielen. Ein Highlight in der Winterpause gab es zu feiern, als man den Volksbank Hallen-Cup in Hüllhorst gewann.

Schmidtchen schleicht zurück: Die Zu- und Abgänge:

Dielingens ehemaliger Jugendspieler Andre Schmidt wechselt aus Lembruch zu den Gelb-Blauen. Mit ihm erhofft sich Trainer Sven Uetrecht mehr Variabilität in der Offensive. „Der Rasen ist Grüner und das Bier macht blauer in Dielingen“ So Schmidts Begründung die ihm zum Wechsel bewogen haben.

Als weiterer potentieller Neuzugang gilt Mittelfeldspieler Torben Paul, der nach zwei Jahren im Exil noch einmal angreifen will. Die Vertragsverhandlungen sind ins Stocken geraten. Paul besteht auf zwei Bratwürstchen nach den Heimspielen, die ihm zum Spitzenverdiener machen würde. Von einer Einigung ist man noch weit entfernt.

Der Spruch der Hinrunde: „Ich könnt wohl nen Cheeseburger weglecken“ Ronald Sawazki (5. Spieltag, Holsener SV)

Saisonprognose: Hoch geht immer! Das sollte das Motto sein. Bleibt der Kader der 1. Mannschaft von Verletzungen verschont könnte der TuS zur Überraschung der Saison werden. Das erste Spiel im neuen Jahr gegen den TuS Levern wird richtungsweisend sein.

Nostradamus Glaskugel says: Platz 7.

3.Mannschaft: Platz 6 in der Kreisliga C3, 19 Punkte aus 12 Spielen. Benekers Bubis sind ohne Erwartungen in die Saison gestartet und spielt bisher frei auf. Positiv ist die Entwicklung der Neuzugänge, die sich konstant verbessern. Die Fusion mit dem Lokalverein Braun-Braun Drohne um die Spieler Ey, Dunker, A. Rennegarbe, N. Rennegarbe und „Zensiert“ Koch hat sich bereits bezahlt gemacht. Spielertrainer/Betreuer/Zeugwart/Wasserträger/Manager Lukas Beneker hat im Normalfall immer eine quantitativ ausgewogene Truppe beisammen.

Der Spruch der Hinrunde: „Hätten wir in jedem Spiel ein Tor mehr geschossen als der Gegner, wären wir jetzt Herbstmeister“ Jan Ey (13. Spieltag, SC Isenstedt III)

Thiago oder nix: Die Zu- und Abgänge;

Keine Neuzugänge! Kein Abgänge!

 

Saisonprognose: Wenn von der 2. Mannschaft noch einige Spieler abfallen sollten wird die Beneker Truppe noch einige Punkte einsammeln. Sollte der einst gefürchtetste Spieler der Kreisliga c, Björn noch einmal seine Form finden könnte ein Platz unter den ersten 5 herausspringen.

Nostradamus Glaskugel says: Hohlt findet nicht zurück zu alter Form! Platz 6 und ein höheres Bierkonsum.

*Die erste Frau die einen Rechtschreibfehler findet, bekommt eine Privataudienz mit Alex Gress in seinem Kinderzimmer.

  • Schmidtgrupperechteckgross

  • Engfer
  • Buesching

  • 2017 11 ZF logo

  • Tholl
  • Rosengarten
  • Detert
  • MBWVersicherungsmakler
  • Ekrem Logo